Home
Textilien bedrucken mit Schablonen
Freitag, 22. September 2017
 Wann? Sonntag, 29. Oktober, 13:30-18:00
Wo? Shedhalle, Hofstrasse 15, Zug
Mitbringen?
- zu bedruckende Textilien
- Ideen für Sujet
- 2-3 Stunden Zeit
Kosten? Spende fürs Material

Du kannst fertige Sujets mitbringen (am besten ausgedruckt auf A4) oder auch etwas von Hand zeichnen, die Sujets können bereits Schablonen sein (Beispiele siehe oben) oder wir können dir helfen, eine Schablone aus deinem Sujet zu machen. Es sind verschiedenste Druckfarben vorhanden.

Bitte melde dich an über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst mit der Anzahl Sujets die du ungefähr planst zu drucken. Du kannst natürlich auch spontan kommen, dann gilt einfach fürs Material: s hät solangs hät!



 
Programm Oktober
Freitag, 22. September 2017
Diskussionsrunde: Kritik am Nationalismus
Dienstag, 03.10.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

Wir lesen dazu einen Text der Gruppe Partenza aus der Broschüre Merci Schweiz?
"Wir wollen sachlich aufzeigen, warum die Liebe zur Nation für uns als arbeitende Menschen schädlich ist und unsere eigenen Interessen dadurch beschnitten werden"

Die Texte nehmen wir wie immer mit und lesen dann gemeinsam, ihr braucht also nichts vorher machen oder mitbringen.

Film: Arbeiter_innenautonomie
Montag, 16.10.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

"Arbeiter_innenautonomie"  berichtet von den autonomen ArbeiterInnenkämpfen in Spanien in den Jahren des Übergangs von Francos Regime zur Demokratie. Es kommen ArbeiterInnen zu Wort, die an diesen Kämpfen teilgenommen haben. Der Film handelt aber auch von der politischen Erinnerungsarbeit gegen Parteien und Gewerkschaften, die wollten, dass diese Geschichte verloren geht (spanisch mit deutschen Untertiteln, 2008).
Link zum Film


 
 
Programm September
Freitag, 18. August 2017
Diskussionsrunde: F*antifa - feministische antifaschistische Gruppen
Montag, 04.09.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

Feministische Antifa-Gruppen verbinden den Kampf gegen Faschismus mit dem Kampf gegen Sexismus. Dabei geht es darum, einen Freiraum zu schaffen, der es ermöglicht, frei von den üblichen patriarchalen Strukturen zu agieren.
Wir lesen den Text "Ein Plädoyer für die F*antifa" aus dem Antifaschistischen Infoblatt und diskutieren anschliessend darüber.

Diskussionsrunde: Schafft die Schule ab!
Dienstag, 19.09.17
@ doku-zug, St.Oswaldsgasse 16
Tür 20:00, Beginn 20:30

Unser Bildungssystem stellt nicht die individuellen Stärken der Menschen in den Vordergrund und fördert diese, sondern formt uns zu möglichst guten ArbeiterInnen. Starre Unterrichtsformen prügeln uns das Leistungsstreben ein. Nicht durchfallen und ein bisschen besser sein als die anderen ist wichtiger als die Lust am Lernen. Doch ein Kind erlernt in seinen ersten Lebensjahren alles was es braucht aus eigener Kraft, ohne jegliche organisierte oder geplante Form von Unterricht.

Wir lesen das Kapitel "Die gesellschaftliche Auslese als heimlicher Hauptauftrag der Schule" aus dem Buch "Schafft die Schule ab" von Peter Sutter



 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 8 von 112
logo