Veranstaltungen Januar

Film: Battle in Seattle

20 Jahre sind seit dem Battle of Seattle vergangen, es war einer der größten Proteste der globalisierungskritischen Bewegung. Ein breites Bündnis von Gruppen und NGOs aus den Bereichen Arbeit, Umwelt, Menschenrechte und andere blockierte mit zehntausenden Menschen die Strassen von Seattle, sodass der Gipfel der WTO (Welthandelsorganisation) nicht stattfinden konnte. Der Politthriller "Battle in Seattle" erzählt aus verschiedenen Perspektiven den Verlauf der Proteste an diesem Tag.

Was können wir von dieser Zeit lernen für unsere heutigen Proteste z.B. fürs Klima, gegen das WEF, usw.?

Anschliessend an den Film offene Diskussion.

Di, 14.1.20 | Tür 20:00 | Film 20:30
@doku-zug, St. Oswaldsgasse 18, Zug (Eingang bei Holztüre links vom doku-zug)

 

Diskussionsrunde: Massenmilitanz und revolutionäre Gewalt

Immer wieder kommt es bei Demonstrationen oder Protesten zu Ausschreitungen oder militanten Szenen. Wir möchten uns deshalb an diesem Abend mit Sinn oder Unsinn solcher Praxis und mit der Deutungshoheit von Gewalt auseinandersetzen. Zum Einstieg lesen wir einen Text einer Gruppe, welche militante Praxis propagiert.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion!

Di, 28.1.20 | Tür 20:00 | Film 20:30
@doku-zug, St. Oswaldsgasse 18, Zug (Eingang bei Holztüre links vom doku-zug)